Geschenke über Geschenke... Wieder mal ein KreaTIEF?

Hey ihr lieben :)

Nach ein paar sehr ereignisreichen Tagen endlich mal wieder Zeit zum Posten! Naja, genau genommen sollte der Post eigentlich schon etwas früher genommen, aber vergesslich wie ich nun einmal bin, hab ich doch glatt den Surfstick bei meinen Eltern vergessen. Naja, was soll's.
Diesmal mit ein paar Bildern im Gepäck, die als kleine Inspirationsstütze dienen sollen, falls in eurem Freundeskreis demnächst auch so viele Geburtstage anstehen wie in meinem... Ich persönlich tu mir nämlich immer ziemlich schwer, das passend(st)e Geschenk zu finden und dachte mir "hey, da bist du sicher nicht die einzige - warum also nicht einfach mal darüber bloggen? Vielleicht kannst du ja jemand anderem damit helfen, denn mal ehrlich: So ein bisschen Inspiration kann man ja schon öfter mal gebrauchen."
Das ganze möchte ich in so einer Art Serie gestalten, also immer mal wieder eine Geschenkidee, die mir so gekommen ist - dann wirds a) nicht langweilig und b) neige ich dazu, Geschenke immer erst auf den letzten Drücker fertig zu machen... dumme Angewohnheit, ich weiß...

Heute möchte ich euch das Geschenk vorstellen, dass ich für den Achtzehnten einer guten Freundin gemacht hab. Ich hab echt lange überlegt, was ich ihr schenken soll, weil wenn, dann soll es ja perfekt sein... kennen viele von euch sicherlich... Bei ihrem Geschenk war mir besonders wichtig, dass etwas dabei ist, dass sie an unsere gemeinsame Schulzeit erinnert, nachdem die für uns jetzt bald endet. Aber seht selbst:


Den Erinnerungspart hab ich, wie ihr sehen könnt, mit einem Bilderrahmen umgesetzt, denn mal ehrlich: Was erinnert einen besser an vergangene Zeiten, als ein Foto? Mal abgesehen von einem Video, das lässt sich nämlich so schwer zu Papier bringen :-) Damit das ganze nicht so langweilig ist und etwas persönlicher wird, hab ich mich dafür entschieden, einen klassischen Holzbilderrahmen mit etwas Farbe und ein paar Muscheln aufzupeppen. Ich finde eigentlich auch, dass das ganz gut geklappt hat und die Muscheln das Bild gut in Szene setzen. Natürlich hätte zu den Muscheln ein Urlaubsbild besser gepasst, aber da hatte ich keins von uns. Jedenfalls denke ich, dass man mit einem Foto eigentlich nie was falsch machen kann... und so ein Geschenk ist auch ganz schnell und mit ganz einfachen Mitteln gemacht.
Holzbilderrahmen unbemalt - 1,50€ bei Tedi // Muscheln hatte ich schon zuhause, hab ich aber auch günstig bei Tedi und Woolworth gesehen // Farbe (ich hab Acrylfarbe genommen) hatte ich ebenfalls schon zuhause, gibts aber auch ganz günstig und fast überall


Das "Glücksmomente-Glas": Gedacht dafür, die schönen Momente im Leben, die ja leider oft viel zu schnell vergessen werden, auf kleinen Zettelchen aufgeschrieben, "einfangen" und aufbewahren zu können. Fand die Idee eigentlich ganz süß und denke, dass sowas bestimmt ziemlich aufmunternd ist, wenn es einem mal nicht so gut geht. Und ich denke, dass so ein Glas die wenigsten haben, aber die meisten Verwendung dafür haben. Außerdem kommt es ziemlich originell rüber und nicht so unpersönlich wie ein Gutschein, etc. Und ist auch ganz einfach gemacht. ihr braucht nur:
Ein Glas - ich hab meins von Woolworth für ein paar Cent, gibt's aber fast überall // etwas Deko, ich hab benutzt: selbstklebendes Zierband vom Rossmann (für 2,99€ im 4-er Pack), einen Marienkäfer (gibt's auch bei Rossmann für 0,99€ im Pack und bei Tedi hab ich sie auch gesehen), etwas Tonpapier (hatte ich schon zuhause, aber gibt's ja auch überall und auch günstig)
Eventuell könnt ihr ja auch noch ein paar Zettelchen dazulegen & schon habt ihr schönes, kreatives Geschenk mit ganz einfachen Mitteln. Mir hat es so gut gefallen, dass mir gleich eins mitgemacht hab :'-)


Der Lippen-Balsam: Auch ganz einfach und schnell hergestellt. Mit Mitteln, die ihr wahrscheinlich sogar alle zu hause habt. Für ein kleines Döschen braucht ihr nur:
1 TL Zucker (Peeling-Effekt)
1 TL Honig (macht die Lippen schön weich)
1 TL Vaseline (spendet Feuchtigkeit und legt einen schützenden Fettfilm über die Lippen)
1 TL Olivenöl (entzündungshemmende Wirkung)
& ein Tröpfchen Lebensmittelfarbe!
Die ersten vier Zutaten vermischt ihr dann einfach zu einer homogenen Masse und fügt anschließend noch die Lebensmittelfarbe hinzu, bis der Lippenbalsam eurer Wunschfarbe entspricht. In das Döschen füllen - fertig! Das Döschen hab ich übrigens von Rossman aus einem Reise-Kit, gibts aber bestimmt in jeder Drogerie. Die Lebensmittelfarbe in Pulverform, die ich benutzt habe, würde ich euch allerdings nicht empfehlen, meins wurde damit eher braun als rot. Tut der Pflegewirkung zwar keinen Abstrich, aber wenn man sich schon die Mühe macht, sowas selber herzustellen (auch wenn's nicht gerade aufwendig ist), dann soll das ganze ja schließlich auch schön aussehen, stimmt's?


Eine selbstgestaltete Karte ist natürlich auch immer ein Hingucker. Und so viel Aufwand ja auch wieder nicht. Aber wie man die gestaltet, muss jeder für sich selbst und natürlich auch im Hinblick auf den zu Beschenkenden entscheiden :-) Dazu noch ein netter Text und das Geschenk wird schön abgerundet. Ich hab noch zwei Rezepte dazugelegt - einmal für den Lippenbalsam, falls er ihr gefällt und einmal für die Zimtschnecken, zu denen ich gleich noch kommen werde.
Ich hab wieder Zierband & Marienkäfer von Rossmann und Tonpapier benutzt. (s.o.)



Ich hab's grad schon verraten, aber auf dem Bild seht ihr's ja auch: Die kleine Zimtschnecken-Kostprobe, die ich noch beigelegt habe. Um genau zu sein, schwedische Zimtschnecken, auch Kanelbullar genannt. Ich persönlich liebe sie und bin mir ziemlich sicher, einmal zubereitet werdet ihr das auch. Ziemlich blöd eigentlich, dass Zimt immer so mit Weihnachten in Verbindung gebracht wird, denn sie sind auch im Sommer eine willkommene Nascherei :-) Gerade als Fingerfood in der Klausurenzeit... ja, ich spreche aus Erfahrung :'-) Wenn euch das Rezept hierfür interessiert, schreibt mir in den Kommentaren! Ich wär durchaus bereit hierzu noch einmal einen extra Post zu machen, aber das würde hier zu lange werden...


Jetzt seid ihr dran: Was habt ihr zuletzt verschenkt oder geschenkt bekommen?

Kommentare:

  1. Liebe Nela, deine Freundin kan sich glücklich schätzen so eine tolle Freundin zu haben ;-) Ich finde deine Geschenke herzallerliebst. Vor allem die " Glücksmomente" sind super süß. Bilderrahmen habe ich im Leben auch schon einige gebastelt und verschenkt. Ich persönlich freue mich immer sehr über DIY- Geschenke und weiß diese immer sehr zu schätzen.
    Liebe Grüße
    http://www.instylequeen.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, wie süß - dankeschön für deinen lieben Kommentar. Lang lebe DIY!

      Löschen
  2. schöne Inspirationen :) Ich finde DIY Geschenke immer etwas tolles da merkt man immer das es vom herzen kommt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden fall! Freut mich, dass dir der Post gefallen hat :)

      Löschen